shutterstock_152525405
_HB_6880
EG01_14
shutterstock_283815887

Von der Gemeinde, für die Gemeinde

Trägerschaft ist eine Aktiengesellschaft aus Einwohnerinnen und Einwohnern von Feldbrunnen-St. Niklaus.

Wohnen am Dorfplatz


  • Im Jahr 2009 entwickelte eine Gruppe von Einwohnern aus Feldbrunnen das Projekt «Wohnen am Dorfplatz», welches eine Wohnüberbauung mit altersgerechten Mietwohnungen zu erschwinglichen Mietpreisen vorsieht. Die Gemeindeversammlung stimmte der Planung von altersgerechten Wohnungen auf den gemeindeeigenen Grundstücken zu.
  • Als Trägerschaft des Bauprojekts wurde eine Aktiengesellschaft mit Sitz in der Gemeinde gegründet. Die heute 50 Aktionäre sind allesamt Einwohner von Feldbrunnen-St. Niklaus. Diese bilden das Fundament für dieses ausserordentliche Bauprojekt. So ist das Motto «Aus der Gemeinde, für die Gemeinde» langfristig garantiert.
  • Die Überbauung ist optimal ins Dorfzentrum integriert: Gemeindeverwaltung, das Dorfrestaurant Buchser und die Aare-Seeland-Mobil-Haltestelle sind nur wenige Schritte entfernt.
  • Die 16 modernen Wohnungen der Überbauung richten sich in erster Priorität an Seniorinnen und Senioren aus Feldbrunnen sowie an Familien und Alleinerziehende mit schulpflichtigen Kindern.





SeniorInnen und Familien haben Vorrang

 

Als Ergänzung zum attraktiven Wohnungsangebot werden auf Wunsch verschiedene Dienstleistungen angeboten.

Wohnen mit Mehrwert


  • Die Trägerschaft der Überbauung «Wohnen am Dorfplatz» hat für die Vermietung der barrierefreien, altersgerechten Wohnungen klare Vermietungsrichtlinien definiert – wobei Seniorinnen und Senioren, die bereits in Feldbrunnen-St. Niklaus wohnen, Vorrang haben.
Wer wohnt «Am Dorfplatz»? 1. Priorität: Einzelpersonen und Ehepaare ab 60 Jahre, mit Wohnsitz in Feldbrunnen 2. Priorität: Familien und Alleinerziehende mit schulpflichtigen Kindern (Wohnsitz beliebig) 3. Priorität: Alle übrigen Interessenten Es wird eine Warteliste geführt. Rundum wohlfühlen zu attraktiven Mietzinsen Auf Wunsch stehen den Mietern der Wohnungen «Am Dorfplatz» frei wählbare Services zur Verfügung, welche das Leben einfacher und komfortabler machen. Dienstleistungen auf Wunsch und nach Mass – Ansprechperson vor Ort
– Unterstützung / Organisation Mieterwechsel
– Welcome-Anlass für Neumieter
– Vermittlung von Dienstleistungen (Fahrdienst, Spitex, Mahlzeitendienst usw.)
– Vermittlung von Beratungsangeboten (Übertritt ins Altersheim, Gesundheitsthemen usw.)





Lichtdurchflutetes, modernes Wohnen

 

Architektur und Ausbaustandard entsprechen Wohneigentums-Niveau.

Wohnen mit Mehrwert


  • Die Trägerschaft der Überbauung «Wohnen am Dorfplatz» hat für die Vermietung der barrierefreien, altersgerechten Wohnungen klare Vermietungsrichtlinien definiert – wobei Seniorinnen und Senioren, die bereits in Feldbrunnen-St. Niklaus wohnen, Vorrang haben.
Wer wohnt «Am Dorfplatz»? 1. Priorität: Einzelpersonen und Ehepaare ab 60 Jahre, mit Wohnsitz in Feldbrunnen 2. Priorität: Familien und Alleinerziehende mit schulpflichtigen Kindern (Wohnsitz beliebig) 3. Priorität: Alle übrigen Interessenten Es wird eine Warteliste geführt. Rundum wohlfühlen zu attraktiven Mietzinsen Auf Wunsch stehen den Mietern der Wohnungen «Am Dorfplatz» frei wählbare Services zur Verfügung, welche das Leben einfacher und komfortabler machen. Dienstleistungen auf Wunsch und nach Mass – Ansprechperson vor Ort
– Unterstützung / Organisation Mieterwechsel
– Welcome-Anlass für Neumieter
– Vermittlung von Dienstleistungen (Fahrdienst, Spitex, Mahlzeitendienst usw.)
– Vermittlung von Beratungsangeboten (Übertritt ins Altersheim, Gesundheitsthemen usw.)





Grosszügige Räume und offene Küchen

Viel Tageslicht und eine angenehme Wohnatmosphäre überzeugen auch gehobene Ansprüche.

Hochwertige Materialisierung und hindernisfreie Architektur


  • Die durchgängig barrierefreien Wohnungen bieten durchdachte Grundrisse und viele praktische Details. Sie überzeugen mit einem gehobenen, für Mietwohnungen überdurchschnittlichen Ausbaustandard wie Parketböden aus Eichen, Keramikplatten in Naturstein-Optik.
  • Durch die grossen Fenster strömt viel Tageslicht und sorgt für eine angenehme Wohnatmosphäre.
  • Eine offene Wohnküche sowie grosszügige Terrassen erweitern die Wohnräume und vermitteln ein grosszügiges Wohngefühl.
  • Auch in den Bädern zeigt sich die hochwertige Materialisierung und der gehobene Ausbaustandard: bodenebene Walk-in Duschen und hochwertige Plattenböden gehören selbstverständlich dazu.





 

Baubeschrieb

Ausbau, Materialien und Technik auf einen Blick

Wohn- und Essräume, Schlafzimmer, Vorplatzbereich

  • Boden: Parkettboden in Eiche

  • Wand: feinkörniger Abrieb weiss/weiss gebrochen gestrichen, matt

  • Decke: Weissputz weiss/weiss gebrochen gestrichen, gerollt

  • Garderoben: Kunstharz weiss

Nasszellen und Reduit

  • Boden: Hochwertiger Plattenboden

  • Wand: feinkörniger Abrieb weiss/weiss gebrochen gestrichen, matt, ein grosser Teil in den Nasszellen mit Platten

  • Decke: Weissputz weiss/weiss gebrochen gestrichen, gerollt

Küchen

  • Boden: Parkettboden in Eiche

  • Wand: feinkörniger Abrieb weiss/weiss gebrochen gestrichen, matt

  • Decke: Weissputz weiss/weiss gebrochen gestrichen, gerollt

Bäder, Duschen, Toiletten

  • Boden und Wand: Keramische Platten, an der Wand gemäss Standardplanung im Spritzwasserbereich

  • Decke: Weissputz weiss/weiss gebrochen gestrichen, gerollt

Balkone

  • Boden: Feinsteinzeugplatten

  • Geländer: Stabelementgeländer aus Flachstahlprofilen

  • Aussenbeschattung: ein bewegliches Verschattungselement aus Holzlamellen, zusätzliche KnickarmMarkise mit elektrischem Antrieb im Attikageschoss

Fenster, Storen

  • Fenster: 3-fach IV, Kunststoff-/Metallfenster, Dreh-Kipp-Flügel, Oberfläche weiss

  • Hebeschieber: 3-fach IV, Kunststoff-/Metallfenster, seitliches Festteil, Oberfläche weiss

  • Absturzsicherung: Staketengeländer aus Flachstahlprofilen mit Handlauf

  • Aussenbeschattung: alle Wohnungsfenster mit elektrisch angetriebenen Verbundlamellenstoren

Treppenhaus

  • Boden: Hochwertiger Teppich (Schallschutz)

  • Wand: feinkörniger Abrieb weiss/weiss gebrochen gestrichen, matt

  • Decke: Weissputz weiss/weiss gebrochen gestrichen, gerollt

  • Treppengeländer: Handlaufrohr einseitig aus Chromstahl geschliffen

Keller

  • Boden: Homogenbeton

  • Kellerabteile: Holzlatten roh (Schutzraum), sonstige mit Kalksandsteinmauer und Türverschlag

Sanitär

  • Sanitärapparate in weiss, Armaturen verchromt

  • Badewannen in 3,5 Zi-Whg und 4.5 Zi-Whg.

  • Spiegelschrank eingebaut in jeder Wohnung, zusätzlicher Spiegel in 4.5 Zi-Whg. DU/WC

  • Waschmaschine Schulthess Typ Spirit x-tra 7015 / Tumbler Schulthess Typ Spirit x-tra TW 7215: Platzierung in Reduit

Heizung / Warmwasser

  • Luft-Wasser-Wärmepumpe

  • Warmwasseraufbereitung, zentral im UG

  • Wärmeabgabe über System-Bodenheizung (Niedertemperatur)

  • Wärmeabgabe geregelt über Thermostatventile bzw. Raumthermostat in allen Wohn- und Schlafzimmern

  • Wärme- und Warmwasserverbrauch: pro Wohnung

 

Elektro

  • Wohnungsverteilung mit Wohnungssicherung in jeder Wohnung (Reduit)

  • Beleuchtungskörper in Entrée/Garderobe, Vorplatz, Küche, Bad und Dusche/WC sowie Keller

  • Deckenanschlüsse für Beleuchtungskörper in Zimmer, Wohnen und Essen und Reduit

  • Alle Räume mit Steckdosen

  • Zuleitung TT wird durch die Swisscom erstellt

  • Zuleitung TV wird über den lokalen Kabelanbieter erstellt

  • Anschlüsse an das öffentliche TV/TT-Netz in Wohnen und Zimmer 1

  • Kombinierte Gegensprechanlage bei Wohnungs- und Hauseingang (Briefkastenanlage)

 

Lüftung

  • Kontrollierte Wohnungslüftung nach Minergiestandard

  • Einzelgerätsteuerung pro Wohnung

  • Dunsthaube Umluft mit Aktivkohlefilter in Küche

  • Natürliche Belüftung und Entlüftung über Luftschächte in Tiefgarage

  • Regelung Feuchtigkeitsgehalt im Keller über Secomat-Gerät

 

Transportanlagen

  • Personenaufzug für 9 Personen, Stahlblechkabine, voll rollstuhlgängig

 

Umgebung

  • Ausführung nach Umgebungsplan

Objektadresse: Rötistrasse 6 + 8, 4532 Feldbrunnen-St. Niklausen

Kontaktieren Sie uns

Bewirtschaftung & Verwaltung

Niederer AG Immobilien & Verwaltungen

Werkhofstrasse 23

Postfach

4502 Solothurn

T 032 621 11 12

solothurn@niederer.com

www.niederer.com